5 Freizeit-Aktivitäten rund um das Thomas-Morus-Heim

Transdanubien, Randbezirk: Zugegeben, Floridsdorf zählt noch nicht zu den Hotspots der Hauptstadt. Dabei hat der zweitgrößte Bezirk Wiens einiges zu bieten. Umgeben von Weinbergen und von der Donau sind WeinliebhaberInnen, Sport- und Naturfans hier bestens aufgehoben. 

Sicht auf Neue Donau

 

 

 

 

 

 

 

#1 Sport & Chillen an der Donau

Die ersten Sonnenstrahlen bahnen sich vorsichtig ihren Weg durch dein Zimmerfenster: Vor dir liegt ein herrlich sonniger Tag, der geradezu danach schreit, ihn an der Donau zu verbringen. Bis Mitte September  kannst du dich z.B. im kühlen Nass des Angelibades erfrischen. Aber auch zum Spazieren, Joggen oder Radeln eignen sich die die Wege rund um die Donau oder du machst dich gleich auf den Weg zur Donauinsel.

Entfernung vom Thomas-Morus-Heim: 15 Geh-Minuten zum Angelibad, bzw. Donauinsel: ca. 10 Minuten mit der U6 (Station Neue Donau)

 

#2 Shoppen im Millenium Tower

Der Millenium Tower

Einfach mal Lust auf Shopping und Fortgehen? Mit der S-Bahn bist du in nur einer Station bereits beim Millenium Tower, einem der höchsten Gebäude Österreichs. Neben einem Food-Court gibt es in den oberen Stockwerken zahlreiche Cafés und Bars. Im Untergeschoss gibt es Möglichkeiten, Bowling und  Billard zu spielen. Hier befindet sich außerdem ein Kino. Wer die Wahl hat, hat die Qual.

Entfernung vom Thomas-Morus-Heim: ca. 10 Minuten mit der U6 (Station Handelskai)   

 

#3 Floridsdorfer Markt

Was gibt es Schöneres als das rege Markttreiben zu beobachten und sich mit frischem Obst, Gemüse und anderen regionalen Köstlichkeiten einzudecken? Nichts leichter als das! Denn der Schlingermarkt, so der ursprüngliche Name des Floridsdorfer Marktes, ist bis auf den Sonntag jeden Tag geöffnet. Besonders cool: Freitags und samstags findet hier zusätzlich ein Bauernmarkt statt. Einen Besuch wert sind auch die zahlreichen Restaurants und Bars rund um den Markt.

Entfernung vom Thomas-Morus-Heim: 6 Geh-Minuten

 

#4 Bisamberg (Stadtwanderweg & Heurigen)

Sicht auf Bisamberg

Schwirrt dein Kopf nach einer langen Uni-Woche? Dann nichts wie raus in die Natur. Von Stammersdorf aus, der Endstation der Straßenbahnlinie 31, führt der Stadtwanderweg 5 auf den Falkenberg am Bisamberg. Insgesamt erwartet dich eine Strecke von 10,5 km, die dich an Weinhauerhäusern, Weinbergen sowie an Wiesen und Äckern vorbeiführt. Belohnt wirst du außerdem mit einem wunderschönen Ausblick auf Wien.

Besonders empfehlenswert ist übrigens ein abschließender Abstecher in die Stammersdorfer Kellergasse! Hier reiht sich ein Heuriger an den nächsten: Da findet sich also garantiert Platz, um den Tag mit einem Gläschen Wein ausklingen zu lassen. 

Entfernung vom Thomas-Morus-Heim: 19 Minuten mit der 31er-Linie zur Endstation Stammersdorf (Startpunkt des Wanderweges)

 

#5 Bezirksmuseum Floridsdorf

Es regnet schon den lieben langen Tag? Dann ist ein Ausflug ins Bezirksmuseum Floridsdorf genau das Richtige für dich. Im Mautner Schlössel beherbergt, kannst du in die Vergangenheit des 21. Bezirks eintauchen Hier erfährst du allerlei Wissenswertes vom Ausbau der Donau bis hin zu den herausragenden Persönlichkeiten des Bezirks. Aber auch Liebhaber*innen der klassischen Musik kommen auf ihre Kosten: In den Räumlichkeiten des Bezirksmuseums befindet sich nämlich auch eine Ausstellung zu Ludwig van Beethoven.

Entfernung vom Thomas-Morus-Heim: 13 Geh-Minuten

 

Übrigens: Wer der Hektik der Stadt entkommen möchte, nutzt den Vorteil, in einem Randbezirk zu wohnen. Denn von Floridsdorf aus bist du in null komma nichts auf dem Land. Bloß 200 Meter vom Thomas-Morus-Heim entfernt liegt der Floridsdorfer Bahnhof. Der Flucht aufs Land steht also nichts im Wege: Ziel suchen, Rucksack packen und in die Bahn steigen. Wir wünschen dir einen schönen Ausflug!

Und hier geht's direkt zum Wohnheim, wenn du weitere Infos willst.